Skip to main content

Michaelis-Kirchweih Fürth

Sa. 29. September - So. 14. Oktober 2018

Vier Tage länger Kirchweih feiern im Jubiläumsjahr der Stadt Fürth!

Die Fürther Michaelis Kirchweih hat Tradition: Sie ist über 900 Jahre alt und weit über die Region hinaus bekannt. Die besondere Mischung von Markt, Fahrgeschäften und Buden macht den Charme von Bayerns größter Straßenkirchweih aus. Höhepunkt der „Fädder Kärwa“ ist der Erntedankfestzug mit über 3000 Teilnehmern.

Mit der Aufnahme ins Bayerische Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes wird die Bedeutung der Fürther Kirchweih gewürdigt. Und weil sich heuer auch die Erhebung der Stadt Fürth zur "Stadt erster Klasse“ – und damit der Schritt in die Eigenständigkeit – zum 200. Mal jährt, darf in Jahr vier Tage länger gefeiert werden!

Die Michaelis-Kirchweih 2018 in Zahlen:

Veranstaltungsfläche ca. 42.000 qm2
Frontmeter: ca. 2.700 m
Gesamtbeschicker: 264
7 Großfahrgeschäfte
1 Riesenrad
2 Autoscooter
15 Kinderfahrgeschäfte
3 Lauf- und Belustigungsgeschäfte
51 Imbiss- und Spezialimbissbetriebe
16 Ausschankbetriebe
8 Vollgastronomiebetriebe
2 Heringsbratereien
1 Ochsenbraterei
30 Süßwaren- und Eisbetriebe
6 Verlosungen
11 Spielgeschäfte
13 Wurf- und Schießbuden
1 Spielwarenstand
89 Händler

Verkaufsoffene Sonntage:
30.09. und 07.10.2018

Vorab-Info-Flyer als PDF

Alle weiteren Informationen für 2018
werden in den nächsten
Wochen ergänzt

Neuauflage der "Heiratslotterie"!

Anlässlich des Jubiläumsjahres hat das Werbeteam Fürther Kirchweih heuer eine alte Tradition zum Leben erweckt: die sogenannte Heiratskasse. Früher erleichterte sie den Fürtherinnen und Fürthern, so sie zu den glücklichen Gewinnern zählten, das Heiraten.

Alle Fürther Brautpaare, die 2018 geheiratet haben oder heiraten, egal an welchem Ort, dürfen teilnehmen, ebenso alle Brautpaare die dieses Jahr im Fürther Rathaus oder Schloss Burgfarrnbach geheiratet haben oder heiraten und alle Brautpaare, die heuer bis zum Registrierungsschluss am 10. Oktober ihr Aufgebot für 2018 bestellt haben. Für die Teilnahme an der Heiratslotterie müssen sich die Brautpaare bis Mittwoch, 10. Oktober, beim Fürther Standesamt im Rathaus, Königstraße 88, 2. Stock, registrieren lassen.

1. Preis 2000 Euro
2. Preis 1000 Euro
3. Preis 500 Euro

... sowie wertvolle Sachpreise.

Die Ziehung der Gewinner erfolgt am 200-Jahre-Aktionstag, Donnerstag, 11. Oktober, vor dem Fürther Stadttheater um 18 Uhr durch das neue Kirchweih-Maskottchen "Betzi", Oberbürgermeister Thomas Jung und das Werbeteam Fürther Kirchweih.

News, Geschichten und Bilder von der Kärwa 2017

Schlussbilanz der Marktkaufleute und Schausteller: Erfolgreiches Fest trotz durchwachsenem Wetter

In „Trixi‘s Ochsenbraterei“ hatte der Bayerische Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller am vorletzten Tag der Michaelis-Kirchweih 2017 eingeladen. Trotz nasskaltem Wetter, so der Vorsitzende Eduard Wentzl, habe man auch heuer wieder eine friedliche und erfolgreiche Kirchweih gefeiert. Weiterlesen...

Auf ein Bier mit den Kiltrunners

Der United Kiltrunners e.V. macht die Welt ein bisschen besser und zeichnet sich durch Bescheidenheit, den gemeinsamen Spaß und die namensgebenden Schottenröcke aus, die sie auf offiziellen Veranstaltungen tragen. Auf ihrer Internetseite kann man nachlesen, wo die Kiltrunners überall anpacken und wie man sie dabei unterstützen kann. Was uns besonders interessiert hat, waren die Besuche der Kiltrunners auf der Michaelis-Kirchweih. Weiterlesen...

Auf diesem Kinderkarussell fahren die Fürther schon seit Generationen

Joachim Ulrich betreibt auf der Michaelis-Kirchweih auch heuer wieder das Kinderkarussell bei der Feuerwehr. Wir haben uns für das geschichtsträchtige Kinderkarussell, seine Funktionsweise und den besonderen Charme interessiert von Karussell und Kirchweih interessiert. Weiterlesen...

Kärwa-Lauf 2017: Spannung und Spaß

Der 34. Fürther Kärwalauf bot für jeden etwas. Während es an der Spitze zu einer der spannendsten Entscheidungen der letzten Jahre kam, stand für viele der Spaß im Vordergrund. Knapp 200 Teilnehmer erreichten das Ziel, als originellstes Kostüm ging ein Läufer in seiner Feuerwehreinsatzmontur durch und bekam dafür einen Sonderpreis. Der mehrfache Deutsche Meister Mitku Seboka vom LAC Quelle Fürth siegte bei den Männern in einem atemberaubenden Finish mit nur 2 Sekunden Vorsprung vor Maximilian Thorwirth, bei den Damen entschied Julia Hiller vom LAC Quelle Fürth das Rennen für sich. Einen ausführlichen Bericht gibt's auf der Website des LAC Quelle Fürth.